Rückblick 2020

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, sind durch die Corona Pandemie viele unserer Veranstaltungen ausgefallen.

Weiter Informationen werden in Kürze eingestellt.

24. Februar 2020

Bouler gehen aufs Eis

Die Eisstockschützen des Skiclubs Heddesheim haben uns zu einem Kennenlernen ihrer Sportart eingeladen. Der erste Termin musste wegen der schlechten Wetterbedingungen abgesagt werden. Am Rosenmontag, den 24. Februar 2020 waren wir dann pünktlich auf der Eisbahn. Der Weg vom Boulodrome zur Eisbahn ist auch wirklich nicht weit.

Nach der Begrüßung haben wir geübt um den Schwung auf den Eisstock zu übertragen und die Richtung und die Länge einzuschätzen. Da wir mit unterschiedlichen Eisstöcken übten, kamen natürlich auch unterschiedliche Ergebnisse heraus.

Der Unterschied zum Boulen ist nicht so groß wie ursprünglich angenommen. Beim Boulen kommt es auf des Gewicht und die Größe der Kugeln an. Der Untergrund, für den es beim Boulen keine Vorgabe gibt, ist eine genau so große Variable wie zwischen den Eisstöcken aus Holz und den modernen Stöcken der Mitglieder des Vereins. Auch die Regeln sind sich ähnlich.

Um etwas Zählbares zu bekommen haben wir am Anfang auf die auf das Lattl- Gestell gespielt. Hier ist die Richtung das Entscheidende um die Tafeln mit den Nummern zu berühren. Aber der Abstand zwischen den Zähltafeln ist so groß, dass es gefühlt viel leichter ist, zwischen die Zähltafeln zu treffen. Bei der späteren Siegerehrung wurden Herbert Rohr, Norbert Wanzel und Fritz Messerschmid für ihre guten Leistungen geehrt und erhielten jeweils eine Urkunde.

Volle Konzentration bei allen Teilnehmern

Nach dieser Übung haben wir mit Eisstöcken „geboult“. Beim Boulen ist das Schweinchen 6 bis 10 m von der Abspielstelle, beim Eisstockschießen liegt die Zielscheibe  ( Daube ) innerhalb eines Zielfeldes in 17 m Entfernung. Jetzt ist nicht nur die Richtung, sondern auch der Schwung mit dem man den Stock auf die Reise schickt, entscheidend. Jedoch auch hier ist ein gut gelegter Eisstock noch keinen Punkt wert, wenn die gegnerische Mannschaft den Eisstock oder die Daube verschiebt.

Es war ein sehr schöner Besuch im Eisstadion, mit freundlichen und zuvorkommenden Gastgebern.

Gemütlicher Abschluss im Schutze eines Zeltes

Mit Glühwein und Knabbereien haben wir den Besuch im Eisstadion abgeschlossen und haben den Abend im Lokal im Hallenbad ausklingen lassen.

Die Bouler freuen sich auf den Gegenbesuch im Juli dieses Jahres.

5. Januar 2020

Bouler begrüßen das Jahr 2020 mit einem Glas Sekt

Einen Tag bevor eine große Anzahl von Mitgliedern der Bouleabteilung am 05.01.2020 am Neujahrsempfang des Tennisclub im für diesen Anlass extra geöffneten Vereinslokal teilgenommen haben, begrüßte Fritz Rosner am 04.01.2020 die anwesenden Bouler im Boulodrome mit einem Glas Sekt und wünschte allen ein friedvolles, gesundes und glückliches Jahr 2020.

Fritz bei seinen Neujahrswünschen

Roswitha Messerschmid trug danach einige Gedanken zu den guten Vorsätzen und deren Umsetzung zum Jahreswechsel in typisch „mannemerisch“ vor, ein Beitrag aus dem Mannheimer Morgen, der unter der Rubrik „DE KALL MÄHNT“, vor einiger Zeit erschienen war.

Danach äußerte Fritz abschließend den Wunsch, die Begeisterung für’s Boulen möge auch im Jahr 2020 bei allen Mitgliedern erhalten bleiben.